In dem heutigen Blog geht es um das Zusammenstellen eines Laptops. Was sollte bei einer Konfiguration des eigenen Systems beachtet werden? Welche Komponenten eignen sich am besten für den individuellen Gebrauch? Zu diesen und sehr vielen weiteren Fragen gibt es hier die passenden Antworten.

Laptop Konfigurator im Internet 

Auf verschiedenen Webseiten gibt es kostenlose Konfiguratoren, die einem dabei helfen, das Notebook zu konfigurieren. Bei einigen Konfiguratoren sollte man jedoch beachten, dass der Aufpreis enorm sein könnte im Vergleich zu dem Erstellen eines eigenen Notebooks. Daher gibt es hier einen wichtigen Tipp. Vor allem Anfänger wissen oft nicht, welche Prozessoren auf das jeweilige Mainboard passen oder für welches Mainboard man sich entscheiden sollte (hierzu später mehr). Daher macht es oft Sinn, sich mit einem Konfigurator die passenden Teile zusammenzustellen und im Nachhinein die verschiedenen Bauteile beziehungsweise Komponente auf einer separaten Seite in den Warenkorb zu packen und den Preis anschließend zu vergleichen. Oft spart man sich einige hunderte Euros mit dem Zusammenstellen. Außerdem ist das eigenständige Zusammenstellen des Laptops mit Spaß verbunden und hilft dabei, eigenes Wissen aufzubauen. Des Weiteren gibt es einige Videos, die einem helfen, falls man nicht weiterkommt. 

Welche Komponenten sollte man bei dem Laptop Konfigurator wählen? 

Die Wahl der richtigen Komponenten ist von eigenen Faktoren abhängig. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, für welchen Zweck das Notebook konfigurieren möchte. Benutzt man das Gerät für die Schule und für die Arbeit? Falls ja, sollte man auf jeden Fall auf eine lange Akkulaufzeit achten, da man oft nicht die Möglichkeit hat, das Notebook in der Schule aufzuladen. Wenn man das Notebook jedoch zum Zocken verwendet, sollte man etwas teurere Komponenten wählen. Ein gutes Mainboard (z.B. Z490 von MSI), eine gute Grafikkarte sowie ein schneller Prozessor sind wichtig.

Ist Benzin nachhaltig und langlebig? Previous post Ist Benzin nachhaltig und langlebig?
Next post Sicher hüpfen und springen – mit einem Inground Trampolin

Leave a Reply

Your email address will not be published.